|Lolita time|
[Navigate]
heroe[s] online

|Lolita time|
|about|
|Hinterlassenschaft|
|contact me|
|Long gone|
|Spanner|

[Lolita]
*mood: bier und zigaretten. guuut
*music: indie musik
|pretty|

[Perversion]
|Alltag|
|Fotografie|
|Poesie|

[Erwähnenswertes]
|Literatur
|Film

{Nobody said it was easy -

No one ever said that it would be this hard}

Manchmal fragt man sich schon einfach: Warum gerade ich?
Vielleicht lässt man auch die letzten beiden wörter weg, weil einfach alles beschissen ist.
Deshalb: Warum?

Antwort?
Nein, die erwarte ich nicht.
Lediglich das alles vorbei geht, als wäre es nur eine nacht gewesen, nur ein kurzer böser traum.
Es wird hell, die sonne strahlt einem ins gesicht, und man erwacht, um zu sehen, das alles nur ein böser traum war, alles gar nicht real, alles gar nicht so wie es ist.
"alles geht vorüber"
Man hofft es, die frage ist nur wann.
Die schlechte zeit dauert ja nun schon ne weile an, und lange mach ich das nicht mehr mit.
Ich bin müde und ausgelaugt, ich kann nicht mehr.
Ich kann mich nicht nach rechts und links ziehen lassen, irgendwann zerreisst es mich.
Doch das ganze abkapseln bringt doch auch nicht viel.
Früher oder später brauche ich jemanden der mich wieder zurück holt, der mich auf den boden presst und mich nicht springen lässt.
Und doch dominiert nur ein gedanke das ganze chaos;
"haltet mal jemand die welt an? Ich möchte aussteigen"

Doch so einfach ist es nicht. Nicht wahr?
"denn was uns nicht umbringt, das macht uns stärker"
Und wow, ich müsste wohl so stark sein, dass ich bäume ausreißen könnte und nebenbei noch nen lkw durch die luftwirbeln könnte.
So stark das ich es sogar mit bud spencer und hulk aufnehmen könnte.
Aber das bin ich nicht.
Ich bin noch immer das kleine mädchen, das sich in sich selbst flüchtet wenn es zu viel wird.
Das lieber "selbst versucht alles auf die reihe zu bekommen" anstatt einfach nur mal um hilfe zu bitten.
Nur wen? nur wie?
Ich kann das nicht.

[Sometimes the last thing you want comes in first
sometimes the first thing you want never comes
but I know that waiting is all you can do - Sometimes]

1.6.08 20:10


[Nothing's changing]

3 tage, nicht einmal 3 tage noch, und der wahnsinn hat ein ende, man hofft es zumindest.
Mein kopf ist voll mit wissen, stell mir ne frage und ich hab die antwort. Ich kann schon gar nicht mehr normal sprechen, weil ich lauter fremdwörter und sachbegriffe in mir trage.
Syllogismus, Hammermechanik, kategorien, a priori, präferenzutilitarismus.
Mein kopf quillt über, zuviel wissen, zuviele gedanken.

Und noch immer diese müdigkeit. Gott bin ich schlapp.
Am liebsten schlafen und schlafen, mehr nicht.
Doch keine zeit, denn zeit ist rar und vor allem kostbar, man darf sie nicht verschwenden. & schon gar nicht mit schlafen.

Kaffee maschine anmachen, blop.
Angenehmes geräusch wie das heiße wasser so runterläuft.
Rausschütten, trinken, noch ganz heiß, zunge verbrannt.
Egal.
Danach noch ein aspirin um das hämmern im kopf zu unterbinden.
& weiter gehts, nur keine zeit verlieren, man hat noch viel vor sich [aber gott sei dank nicht zu viel]
Alles noch möglich.
Ich schaff das.

{the sky is lit up
day will be richer than night
so don't think of yesterday
it's here and now

It's a new day!}

6.6.08 14:23


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de